Beromünster 529 kHz Die NZZ bringt eine spezielle Deutschlandausgabe heraus


Foto : pixabay – public domain

Wohl nur die ältesten Dunkeldeutschen werden sich daran erinnern, welche Bedeutung einmal Radio Beromünster1 für seine deutschen Hörer hatte. In den Jahren des Dritten Reiches und besonders während des zweiten Weltkrieges haben kritische oder doch wenigstens politisch besorgte reichsdeutsche Bürger Radio Beromünster gehört, um sich jenseits der Goebbelschen Propaganda ein Bild von den weltpolitischen Entwicklungen zu machen. Eine besondere Bedeutung erlangten seine Sendungen im zweiten Weltkrieg durch und nach Stalingrad, weil sie ein verlässliches Bild der militärischen Entwicklungen boten. Nahezu Kultcharakter erlangte die „Weltchronik“2 des Schweizer Historikers von Salis, die wöchentlich ausgestrahlt wurde.
Alles lesen ⇒

Trump und der Klimawandel Ein neuer Strategiensatz deutet sich an.


Foto : Glass/shutterstock.com

Wie jede politische Ankündigung des US-Präsidenten Donald Trump hat auch die Präsentation seiner Entscheidung, den Pariser Klimaschutzvertrag zu kündigen, weltweit eine Welle der Empörung ausgelöst. In wütenden Kommentaren konzentrieren sich die üblichen Verdächtigen, Politiker wie Medien, auch dieses Mal reflexhaft darauf, seine Entscheidung moralisierend zu verurteilen und Trump als unbelehrbaren Klimaleugner zu verunglimpfen. Bei nüchtern-sachlicher Analyse des vollständigen Wortlauts seines vor der Presse abgegebenen Erklärung erkennt man freilich, dass seiner Entscheidung eine Reihe beachtenswerter sachlicher Argumente zugrunde liegen, die de facto auch für die Bundesrepublik relevant sind.

Alles lesen ⇒

Exportüberschüsse: Verfehlter Stolz


Foto : Eigenfoto

Die deutsche Öffentlichkeit berauscht sich seit vielen Jahren an den Meldungen über immer neue Rekorde der deutschen Exportindustrie. Nun hat sie im Jahr 2016 einen neuen Allzeit-Höchststand erzielt. Bislang hatten unsere europäischen Nachbarn wie auch die Brüsseler Bürokraten darauf zwar missmutig, aber erfreulicherweise noch mit einer gewissen Contenance reagiert. Sie hatten Abhilfe gefordert, aber nichts wirklich Bedrohliches unternommen, so dass die Unseren ihre Reaktionen zwar mit leichtem Unmut, aber doch recht lässig zur Kenntnis nehmen konnten. Alles lesen ⇒