Mythos Bildung

Bildung ist ein zentrales politisches Schlagwort, das prominent in den Wahlprogrammen aller Parteien aufscheint. Es handelt sich aus den folgenden Gründen um ein typisches Wieselwort:

  • Es wird nicht zwischen Bildung im klassischen Sinne und berufbezogener Ausbildung im engeren Sinne unterschieden
  • Es werden typischerweise nur Inputfaktoren angesprochen, insbesondere Personaleinsatz und Kosten, nicht aber Outputfaktoren
  • Es bleibt unbestimmt, ob das Ziel der zu ergreifenden Maßnahmen gesellschaftlicher Natur (Befriedigung eines bestimmten Bedarfs an beruflicher Qualifikation oder kulturelles Niveau) oder individueller Natur (Sicherung eines Lebensunterhalts oder Selbstbestimmung) ist
  • Es wird nicht ausgeführt, auf welchen Stufen des Bildungsprozesses Maßnahmen ansetzen sollen, ob an der Grundausbildung, Allgemeinausbildung, wissenschaftlich orientierten Ausbildung
  • Inklusion als gesellschaftspolitisches und nicht bildungspolitisches Konzept stellt zielgenaue spezialisierte Erziehung und Ausbildung Behinderter in Frage
  • Wertvermittlung als ideologische Indoktrination
  • Besondere Problematik religiöser versus säkular aufklärungsorientierter Erziehung