Mythos ngo

NGOs, nongovernmental organizations, gelten gemeinhin als Ausdruck zivilgesellschaftlicher Selbstbestimmung. Das mag in wirtschaftlich unbedeutenden Einzelfällen auch heute noch der Fall sein. Häufig handelt es sich aber um durchorganiserte Großorganisationen, die die Freizeitbeschäftigung von Milliardären darstellen und/oder über wenig transparente Beziehungen zu Regierungsbehörden verfügen. Sie stellen dann eine neuartige Lobby sui generis dar. So besteht die begründete Befürchtung, dass sie sich zu einer echten Gefährdung der parlamentarischen Demokratie gemausert haben.